Montag, 20. September 2010

Was ist denn das?

Hallo Ihr Lieben,

diesmal war ich in unserem Werkkeller, um mir etwas aus Holz zu bauen.
Nämlich dies hier:



Jetzt fragt Ihr Euch sicherlich, was das sein soll. Na, dann schaut Euch doch mal das nächste Bild an.

Genau eine vernünftige Aufbewahrung für die ganzen Garnrollen. So fliegt nich alles wild durch die Schublade. Reichte aber gerade so aus. Vielleicht muss ich mir bei Gelegenheit noch mal ein zweites bauen.

Dann will ich Euch noch zwei Sets für die Schmetterlingskinder zeigen.
Die Pullover habe ich auf einem Flohmarkt gefunden. Sie sind oben zum Knöpfen. Und als ich der Verkäuferin erzählt habe, für welchen Zweck Sie gedacht sind, hat Sie sie mir sogar geschenkt.
Schnell durchgewaschen und Hosen und Mützen dazu genäht und schon konnten zwei Sets wieder in meine Sammelkiste wandern.


Liebe Grüsse und bis bald
Eure Anja

Donnerstag, 9. September 2010

Was tut man bei dem Wetter ...

... genau Socken stricken.

Aus dem geplanten einem Paar, sind dann gleich drei Paar geworden.

Zu dem ersten Paar, Größe 23 ist Yvonnes Ben gekommen, wie die Jungfrau zu dem Kinde.
Eigentlich sollten Sie für meinen Neffen sein. Da gabs bei der Größenübermittlung allerdings einen Zahlendreher - aus 32 wurde 23 - und mir ist das natürlich nicht aufgefallen, dass ein 6 jähriger keine Größe 23 mehr trägt.
Also waren Sie für meinen Neffen natürlich viel zu klein.

Aber für Ben waren sie gerade richtig. Ich denke, er hat sich auch gefreut.

Das nächste Paar war dann eines für meinen Neffen in Größe 32 :-)
Ich wollte doch schon immer mal die Bummerrang-Ferse ausprobieren.
Daran strickte ich auch, als ich bei meinen Schwiegereltern war. Da war meine Nichte, die dann mal kurzerhand anprobieren musste, da Sie die gleiche Größe hat.

Und Sie war auch nicht abgeneigt von den Socken.

Also habe ich gleich noch eines nachgelegt. Passte auch fast haargenau, mit den 2 Knäulen die ich hatte.




Als letztes möchte ich Euch heute auch noch meine Nacht-und-Nebel-Aktion von Dienstag zeigen.

Ein neuer "Erdling" hat das Licht der Welt erblickt und dafür brauch man ja auch ein schönes Geschenk. Ein schönes Kissen mit Name und Geburtstag hatte ich mir überlegt.
Tja, das schlimme an diesen "Erdlingen" ist, man weiß erst wenn Sie gelandet sind, wie Sie heißen und wann Sie gelandet sind.
Somit lag das Kissen wochenlang in seinen Einzelteilen in meinem Nähzimmer und wartet auf Vollendung.

Und am Dienstag war es dann soweit. Noch schnell den Namen und das Geburtsdatum gestickt und dann alles zusammengesetzt. Zum Glück - ohne Unfälle - so dass ich es gleich gestern verschenken konnte.
Ich glaube es ist ganz gut angekommen.



Liebe Grüsse und bis bald
Eure Anja