Samstag, 12. März 2016

Augen auf beim Zuschnitt :-)

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich euch zwei Teile, die ich für mein Töchterchen genäht habe. Es sind beides Schnitte aus einer Ottobre. Diese habe ich aber momentan nicht zur Hand, deshalb kann ich euch nicht genau sagen, aus welchen es genau war. Falls das von Interesse ist, kann ich dann aber nochmal nachschauen.

Jedenfalls mußte ich bei beiden Teilen feststellen, dass es doch sinnvoll ist, die Augen ganz weit auf zu machen beim zuschneiden.

Beim ersten Teil hatte ich nämlich die Schnittteile aufgelegt und war der Meinung, dass der Stoff wohl reichen müsste. Während des Zuschneidens ist mir dann aber aufgefallen, daß so ein Schößchen ja aus zwei Teilen besteht. Ich konnte die Schnittteile dann Drehen und wenden, wie ich wollte, aber es reichte einfach nicht ganz. So bin ich dann schnell in unseren Stoffladen hier vor Ort, wo ich auch den Sternenstoff irgendwann mal gekauft hatte. Die Hoffnung, dass sie noch etwas davon haben, mußte ich aber dann leider schnell begraben. Also mußte eine andere Lösung her. Ich fand einen fablich passenden Unistoff.
So im Nachhinein muß ich sagen, dass es mir so fast noch besser gefällt, als wenn es komplett aus Sternenstoff gewesen wäre.


Und beim zweiten Teil, bin ich mal gespannt, ob Ihr den Fehler findet.
Auf jeden Fall, habe ich mich da auch mal an etwas neues herangewagt. Das Kräuseln. 
Ich habe es wie in der Zeitschrift empfohlen mit dem Framilon-Band gemacht und mußte feststellen, dass das gar nicht so schwierig ist, wie ich gedacht hatte. Das nächste "gekräuselte" Teil ist schon in Planung :-)



Am Freitag, den  18.3. fahre ich zur Creativa. Falls jemand von Euch auch da ist und Lust auf ein kleines Treffen hat - einfach melden.

Liebe Grüße
Eure Anja



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen